Petra Rüdisüli

Reformationsjubiläum in H2OT

"Die Reformation ist kein Ereignis, sie ist eine Haltung.
Protestantische Gesinnung engagiert sich mit Gewissenhaftigkeit und Sorgfalt für die
Zukunft ihrer institutionellen Herkunft, sie ist darin jedoch frei von der kleingläubigen Sorge, dass alles so bleiben muss, wie es ist.“
Jörg Lauster, Der ewige Protest. Reformation als Prinzip, München 2017
Reformationsjubiläum H2OT<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-thalwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>480</div><div class='bid' style='display:none;'>5494</div><div class='usr' style='display:none;'>89</div>

 

SEK_Motto_CMYK_DE-farbig<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-thalwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>480</div><div class='bid' style='display:none;'>5610</div><div class='usr' style='display:none;'>89</div>

 

Pauluskirche, Zürich DSC_0966 —  https://www.flickr.com/photos/zhrefch/37589206795/in/dateposted/***<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-thalwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>511</div><div class='bid' style='display:none;'>5630</div><div class='usr' style='display:none;'>89</div>

 

IST ES ZEIT FÜR EINE NEUE REFORMATION?
Basiswissen Christentum

Veranstaltungsreihe
19.09.2018   Reformation kompakt
26.09.2018   Reformation kompakt
03.10.2018   Reformation kompakt

FLYER Reformation kompakt zur Veranstaltungsreihe

Reformation war und ist sowohl ein Konzept der Zukunft und der Erneuerung, als auch eine Lebenshaltung. Es wirkt bis heute global, aber auch in Horgen, Oberrieden und Thalwil nach.
Das haben viele Menschen mit ihren zahlreichen «Horgner Thesen» die auf einer Leinwand bei der Kirche in Horgen vier Wochen lang öffentlich projiziert wurden, deutlich gezeigt.

Aber was heisst Erneuerung, Reformation, konkret?
An sechs Abenden im Januar und September 2018 können Sie zusammen mit anderen auf die Suche nach Erneuerung gehen.
Dabei soll durchaus 500 Jahre in die Vergangenheit geblickt werden: Was hat die Menschen damals bewegt? Welche Fragen, Sorgen und Antworten haben sie gefunden? Was wollten die Väter und Mütter der Reformation erneuern? In einem zweiten Schritt soll die Gegenwart analysiert werden: Was treibt Menschen heute um? Was bedeutet es, evangelisch-reformiert oder protestantisch zu sein? Was gilt es jetzt zu erneuern und neu zu durchdenken?
Dabei werden wir auch konkret auf einige der «Horgner Thesen» eingehen.

Und abschliessend richtet sich der Blick auf die Zukunft:
Was bedeutet es in Zukunft als Christ und Christin in unserer Gesellschaft zu leben und zu wirken?
Die Fragen und Antworten haben sich über einen Zeitraum von 500 Jahren geändert, aber nicht die Kraft der reformatorischen Botschaft, dass sich die Kirche ständig erneuern soll.
Das viermalige «Allein» der Reformation: allein Christus, allein die Schrift, allein die Zuwendung (Gnade) und allein der Glaube sind und bleiben für die Lebenshaltung Reformation handlungsleitend.

Die sechs Abende können einzeln besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Seien Sie herzlich willkommen!
Pfr. Torsten Stelter, Horgen und Pfr. Berthold Haerter, Oberrieden
Veranstaltungen der Landeskirche zum Reformationsjubiläum finden Sie unter
http://www.zhref.ch/themen/reformationsjubilaeum
Bereitgestellt: 10.01.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch