Julia Matucci-Gros

1.10. FamilienKirche zu Erntedank

IMG-20230906-WA0013: Grüner Apfel (Foto: Julia Matucci-Gros)

Apfeldank heisst es in dieser FamilienKirche zum Erntedankfest. Und das wird gefeiert: Mit popiger Musik, einem einsamen Mann, einem dekoriertem Kirchenraum und der Frage nach ihrer eigenen Fruchternte.
Nach dem Gottesdienst mit einer Apfelkuchen Teilete und feinem frischen Apfelmost.
Julia Matucci-Gros,
Apfeldank heisst es in dieser FamilienKirche Erntedank. Und das feiern wir gemeinsam mit popiger Musik und einem dafür typisch dekoriertem Kirchenraum: Mit Früchten und Ernteerträgen aus dem Labyrinthgarten. Hoffentlich auch mit ganz vielen Äpfeln, denn der Apfel spielt in dieser FamilienKirche eine bedeutende Rolle.

FamilienKirche heisst: Anwesende Kinder dürfen aktiv mitmachen, beim Singen, Tanzen, Beten Erzählen und dem Segen. Statt einer Predigt hören wir eine Geschichten und danach meist eine kurze Interpretation dieser Geschichte in ihrer Bedeutung für den Alltag. Der Gottesdienste dauert maximal eine Stunde und auch Eltern mit kleinen Kindern können stressfrei daran teilnehmen.

Anschliessend gibt es diesmal eine Apfelkuchen Teilete: Wir teilen miteinander verschiedene Apfelkuchen, die von den Familien mitgebracht wurden. Dazu trinken wir feinen frischen Apfelmost oder Wasser. Wenn Sie einen Apfelkuchen mitbringen wollen senden sie mir doch bitte ein Whatsapp: 077 508 81 50.

Es freut sich auf eine volle Kirche:
Pfrn. Julia Matucci-Gros, der Jugendchor, Gabriela Schöb und das FamilienKirche-Team

Gut zu wissen:
Das Erntedankfest ist tief in den verschiedensten Kulturen und Religionen verwurzelt. Hintergrund ist: Der Dank für die Ernte und die Dankbarkeit für alles Gute in unserem Leben. Als Christen leben wir mit dem festen Glauben daran: Gott schenkt uns jeden Tag neu, was wir zum Leben brauchen. Dafür sind wir dankbar.
Weil es uns Menschen in der Schweiz, in der Regel, gut geht, weil wir meist keinen Hunger leiden müssen, erinnert Erntedank auch daran: Was wir empfangen haben, sollen wir mit denen teilen, denen es nicht so gut geht. Das ist manchmal gar nicht so einfach, wie es die Geschichte zeigt.
Bereitgestellt: 01.09.2023     Besuche: 36 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch
Datenschutz
Impressum