Petra Steiner

Ukraine: Das Leid der Menschen in der betrifft uns alle

7_ukraine (Foto: Petra Steiner)

Der Angriff auf ein friedliches Land löst überall in Europa Angst und Betroffenheit aus. Gedanken der Hoffnung und der Sympathie gehen in die Ukraine, die Bereitschaft zu solidarischer Hilfe ist enorm gross.
Betroffen sind auch die Nachbarländer, die bis jetzt über 2 Millionen Flüchtlinge aufgenommen haben. Sie haben selber schon mit Armut und Arbeitslosigkeit zu kämpfen. Gefährdet sind auch jene mutigen Menschen, die in Russland den Krieg öffentlich kritisieren.

Was können wir tun?
Wir können für Frieden und Gerechtigkeit beten. Wir können Zeichen der Solidarität setzen oder an einer friedlichen Kundgebung teilnehmen. Wichtig ist auch, dass wir zu unseren russischen Mitmenschen nicht auf Distanz gehen und sie nicht für den Krieg verantwortlich machen.

Konkrete Hilfe?
Um Fragen für Hilfestellungen im Zusammenhang mit Ukraine-Flüchtenden zu bündeln, hat eine Arbeitsgruppe der Gemeinde und der Ökumene Thalwil beschlossen, dass eine zentrale Anlaufstelle auf der Gemeinde geschaffen wird:
Telefon-Hotline: 044 723 24 25 oder ukraine@thalwil.ch

Momentan wird noch keine Sachhilfe gesammelt. Sobald klar ist, was die Flüchtlinge hier benötigen, wird die Bevölkerung informiert. Aus Erfahrung von früheren Flüchtlingsströmen weiss man: Vermutlich braucht es vor allem Freiwillige für Deutschnachhilfe sowie Tandembegleiter*innen für Freizeitgestaltung und Hilfestellung im Umgang mit Ämtern oder medizinischen Ukraine: Das Leid der Menschen in der betrifft uns alle Einrichtungen.

Mit finanziellen Spenden ans HEKS (s. unten) kann die humanitäre Hilfe für die Ukraine und die angrenzenden Länder unterstützt werden. Uns ist es ein Anliegen, dass durch die grosse Not der Ukraine und der Flüchtenden die Menschen in anderen Konfliktgebieten und Menschen bei uns in schwierigen Lebenssituationen nicht in Vergessenheit geraten. Sie sind weiterhin auf unsere Hilfe und unsere Gebete angewiesen.
Felix Känzig, Sozialdiakon

.............................................................................................................................................................................................

HEKS Nothilfe Ukraine
Das HEKS pflegt mit ihren Projekten seit Jahren gute Kontakte zu kirchlichen Institutionen in der Ukraine, der Slowakei, Rumänien und Ungarn. Jeder Beitrag ans HEKS wird durch die Glückskette vervielfacht.

HEKS Nothilfe:
PC-Nr. 80-1115-1
IBAN: CH37 0900 0000 8000 1115 1
Vermerk: Nothilfe Ukraine


.............................................................................................................................................................................................
Bereitgestellt: 21.04.2022      
aktualisiert mit kirchenweb.ch
Datenschutz
Impressum