Arend Hoyer

Mit Paulus Predigen

Der Römerbrief. Alles drin.
Vor einiger Zeit fiel mir ein Plakat auf: «katholisch basel.alles drin».
Mich spricht das «alles drin» dieses Slogans an und verstehe den Römerbrief als eine Schrift, in welcher zum Leben einer christlichen Gemeinde "alles drinsteht", was sie braucht, um sich in einem gesellschaftlichen Umfeld zu bewegen, das mit dem biblischen Gott, Jesus und dem Evangelium genauso wenig anzufangen weiss wie zur Zeit des Apostel Paulus selbst.

Mich fasziniert an diesem letzten und reifsten Brief von Paulus, dass uns darin ein Mensch begegnet, der ganz ähnlich wie wir selbst, sein eigenes Christ-Sein entwerfen muss und von Brief zu Brief, von Gespräch zu Gespräch neu buchstabiert.
Darüber hinaus liefert uns Paulus seine Vorstellungen davon, wie eine christliche Gemeinde funktionieren kann. Ihm geht es dabei weniger um den schnellen oberflächlichen Erfolg, als vielmehr darum, eine Gemeinschaftsform zu entwickeln, die das Evangelium auch nach aussen widerzuspiegeln vermag. Dabei verfährt Paulus wohltuend pragmatisch und nicht etwa idealistisch oder gar dogmatisch. Zu diesem Zeitpunkt möchte ich seine Vorschläge hierzu als anspruchsvoll realistisch bezeichnen, hilfreich für Gemeinden, die sich wie überall in der Schweiz den lokalen und regionalen Begebenheiten gemäss unterschiedlich zusammenzusetzen und zu entwickeln versuchen.

Dieser Aufgabe möchte ich mich in meinen letzten Amtsjahren als fortlaufenden Beschäftigung im Sinne einer "lectio continua" widmen; einerseits in Predigten, von denen immer wieder eine Auswahl auf dieser Seite zu finden sein werden, aber auch in anderer Form auf der Homepage oder in der Form einer Veranstaltung im Rahmen der Erwachsenenbildung der Kirchgemeinde.

Ich hoffe, dass uns als Gemeinde einiges an Inspiration aus dieser Fokussierung auf Paulus und "seinem" Brief an die Römerinnen und Römer erwächst.

Pfr. Arend Hoyer


Bereitgestellt: 02.03.2021     Besuche: 54 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch
Datenschutz
Impressum