Denise Bartholdi

Gemeinschaft erfahren an ökumenischen Advents- und Weihnachtsanlässen

gemeinschaft <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Denise&nbsp;Bartholdi)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-thalwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>576</div><div class='bid' style='display:none;'>6845</div><div class='usr' style='display:none;'>562</div>

Liebe Leserinnen und Leser
Jesus kam in einer unruhigen Zeit zur Welt und musste mit seiner Familie kurz nach seiner Geburt nach Ägypten flüchten. Unsere Zeit bringt auch viel Unruhe und Unsicherheit mit sich. Von uns allen wird Flexibilität gefordert. Zum Glück müssen wir uns nicht auf die Flucht begeben,
müssen aber für kurzfristige Veränderungen im Alltag offen sein. So kann es sein, dass, wenn Sie diesen Artikel lesen, die Informationen schon veraltet sind. Deshalb informieren Sie sich, wenn Sie auf sicher gehen wollen, auf den Homepages der beiden Kirchgemeinden oder erkundigen sich auf den Sekretariaten. Im Dezember sind zwei traditionelle ökumenische Anlässe geplant:
Am Dienstag, 15. Dezember um 14.30 Uhr die Seniorenadventsfeier, dieses Jahr im reformierten Kirchgemeindehaus. Cornelius Rutgers wird uns Tolstojs Lieblingserzählung «Wo Liebe ist, da ist auch Gott» vortragen und mit Klaviermusik bereichern. Anschliessend sind alle zu einem feinen Zvieri eingeladen.
Auf Ihre Teilnahme freut sich das ökumenische Vorbereitungsteam. Am Donnerstag, 24. Dezember findet eine «offene Weihnachtsfeier» statt, wenn genügend Personen ihr Interesse
bekunden, den Heiligabend mit anderen Menschen zu verbringen.

Da wegen der Pandemie momentan vieles noch offen ist, können wir zum Programm noch nichts genaueres sagen. Melden Sie sich einfach bis zum 14. Dezember bei Felix Känzig-Wolf, 044 720 71 31, felix.kaenzig@kirche-thalwil.ch oder im Sekretariat 044 720 84 90, wenn Sie an der Teilnahme an einer offenen Weihnachtsfeier interessiert sind. Sobald das Programm steht, werden wir Sie über die Details informieren. Falls das BAG weitere einschneidende Massnahmen trifft, müsste allenfalls eine Feier ganz abgesagt werden.
Wir danken für Ihr Verständnis in dieser besonderen Zeit!
Felix Känzig-Wolf, Sozialdiakon
Bereitgestellt: 26.11.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch
Datenschutz
Impressum