Gabriela Schöb

Abgesagt | Die Werkstatt der Schmetterlinge – Musik und Erzählung 

Ensemble &laquo;Die Werkstatt der Schmetterlinge&raquo; 1 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Ensemble&nbsp;&laquo;Die&nbsp;Werkstatt&nbsp;der&nbsp;Schmetterlinge&raquo;)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-thalwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>64</div><div class='bid' style='display:none;'>6818</div><div class='usr' style='display:none;'>16</div>

Nach sorgfältigem Abwägen haben die Musikerinnen und Musiker und wir von den Thalwiler Konzerten gemeinsam entschieden, das Konzert abzusagen. Obwohl wir die Schutzmassnahmen selbstverständlich eingehalten hätten, wäre die Verunsicherung bei vielen Personen zu gross gewesen.
Wir werden auf alle Fälle dieses Konzert in der nächsten Saison wieder aufs Programm setzen, in der Hoffnung, es dann unter besseren Bedingungen durchführen zu können.
 
Gabriela Schöb,
Der junge Rodolfo und seine Freunde wurden von der weisen Alten in die Insektenwerkstatt verbannt und mussten sich mit dem Schaffen lästiger, vielbeiniger Tierchen beschäftigen. Zudem gab es ein strenges Gesetz: Die Gestalter aller Dinge hatten die Tiere für das Tierreich zu kreieren und für das Pflanzenreich die Pflanzen. Rodolfo, der die Farben und deren Schönheit liebte, glaubte zu verzweifeln in der Insektenwerkstatt. Doch schnell merkte er, dass die neue Arbeit nicht ganz so langweilig sein würde. 
 
Diese schöne, humorvolle Geschichte regt die Zuhörerinnen und Zuhörer zum Fantasieren an und erklärt in Metaphern warum das Schöne für uns so wichtig ist. Ganz nebenbei erfährt man, wie und wieso Fliegen, Heuschrecken und Libellen entstanden. 

Umrahmt wird die spannende Geschichte von impressionistischer Musik u.a. von Claude Debussy, Gabriel Fauré und Jean-Michel Damase.
Interpretiert werden die Musikstücke von Anne-Laure Prély-Dengler an der Oboe, Erika Weiss-Wichert am Klavier, welche beide an der Musikschule Thalwil unterrichten. Das zweite Klavier spielt Stefan du Toit, am Horn ist Tomas Gallart, Hornist der Oper Zürich.
Als Erzählerin konnte die Schauspielerin Fabienne Labèr gewonnen werden. Das Konzept sowie die Bildbearbeitung sind von Beat Schuler und Yaël du Toit.

Konzert, Erzählung und die Bildprojektion bereichern sich gegenseitig und ergeben eine intensive und lebendige Darbietung. 




Vorname*
Name*
Adresse*
PLZ*
Ort*
Telefon
E-Mail
Bemerkung
  * Pflichtfeld (Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen)


Bereitgestellt: 23.10.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch
Datenschutz
Impressum