Aktuelle Berichte

Petra Rüdisüli

Ein Jubiläum mit doppeltem Gewinn

Lebensmittelabgabe<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-thalwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>594</div><div class='bid' style='display:none;'>6460</div><div class='usr' style='display:none;'>89</div>

Anlässlich der Diakoniekampagne Hoffnungsstreifen im Juni 2014 starteten wir mit Unterstützung der Food-Waste Vorkämpferin Hélène Vuille das Projekt Lebensmittelabgabe an Menschen
am Existenzminimum in Thalwil. Nach einer gemeinsamen Planung mit den Freiwilligen, die sich gemeldet hatten, konnten wir am 3. November 2014 die erste Ausgabe im Kirchgemeindehaus
durchführen.
Seither findet diese jeden Montag- und Mittwochabend im Kirchgemeindehaus statt. An insgesamt 504 Abenden wurden Brotwaren und Gourmessa-Produkte, die bis 20 Uhr nicht verkauft waren, in der Migros Horgen von Freiwilligen abgeholt und mit Unterstützung weiterer Freiwilliger ab 20.20 Uhr gratis verteilt. Dies entspricht einer Menge von über 25 Tonnen.

Obwohl in diesen 5 Jahren einige Freiwillige ihren Dienst beendet haben, fanden sich glücklicherweise immer wieder neue Personen, die sich zur Verfügung stellten. So mussten wir noch keine Verteilung absagen, weil uns Freiwillige fehlten. Seit einiger Zeit arbeiten auch Personen, die auch Bezüger sind, als Freiwillige mit, sodass es für sie ein Geben und Nehmen ist.
Pro Abend kann das Angebot stark variieren. Manchmal gibt es pro Familie nur ein bis zwei Brote nebst anderen Sachen. Manchmal sind wir froh, wenn alle möglichst viel Brote mitnehmen und den Rest
zu Hause für die anderen Tage einfrieren.

Für die einen Freiwilligen steht das Verhindern von Lebensmittelvernichtung im Vordergrund, für andere das Unterstützen von Menschen am Existenzminimum und wieder für andere ist es beides, was sie zur Mitarbeit bewegt. Immer wiedermal werden uns auch andere Sachen wie Früchte, Gemüse, Zahnbürsten, Konfitüren etc. zum Verteilen zur Verfügung gestellt, was sehr geschätzt wird.

Allen, die sich in den fünf Jahren an der Lebensmittelabgabe beteiligt haben, sei ganz herzlich gedankt. Neue Freiwillige sind stets willkommen!
Felix Känzig, Sozialdiakon

www.kirche-thalwil.ch/lebensmittelabgabe
Bereitgestellt: 02.12.2019     Besuche: 21 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch