Aktuelle Berichte

Petra Rüdisüli

Frauenzeit 2019

Frauenzeit-Signet<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-thalwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>563</div><div class='bid' style='display:none;'>6155</div><div class='usr' style='display:none;'>89</div>

Die regelmässigen, ökumenischen Veranstaltungen von Frauen für Frauen sind ein Ort der Begegnung, des Lobens und Denkens. Seit über 20 Jahren pflegen Frauen in Thalwil so Gemeinschaft und beschäftigen sich an Vorträgen und Bildungstagen mit Lebens- und Glaubensfragen.
Am Weltgebetstag, Freitag, 1. März, pflegen wir die ökumenische Zusammenarbeit auch mit der Baptistengemeinde und feiern den Gottesdienst der Frauen aus Slowenien in der reformierten Kirche.


Gemeinsame Wanderungen in der Natur lassen die Teilnehmerinnen Gottes Grösse und
Güte erfahren. Dora Müller und Heidi Hard planen auch für den kommenden September wieder einen Ausflug voller spiritueller Impulse.

Beim Besuch der Ausstellung «FAKE. Die ganze Wahrheit» im Stapferhaus Lenzburg können die Teilnehmerinnen den Lügen auf den Zahn und der Wahrheit den Puls zu fühlen.

Die geplante Veranstaltungzum Thema «Im Rhythmus des Lebens schwingen» mit Margret Surdmann möchte auffordern, anzunehmen, was ist.

Mehrmals im Jahr laden Silvana Schoch und Monique Meyer-Fausch zum beliebten
Oase-Zmorge ein. Zu diesem ungezwungenen Beisammensein sind interessierte Frauen – ohne Anmeldung – jederzeit herzlich willkommen.

Die Frauenzeit steht allen interessierten Frauen offen. Ansprechpersonen sind Elisabeth Korner von der katholischen und Galina Angelova von der reformierten Kirche. Das Jahresprogramm
wird jeweils im Januar verschickt und liegt in den Kirchen auf.

Sie möchten das Programm regelmässig zugeschickt bekommen? Teilen Sie uns Ihre Adressen mit!
Die kommenden Daten finden Sie immer auch unter www.kirche-thalwil.ch/frauen.

Für das Frauenzeitteam
Elisabeth Korner, Pastorale Mitarbeiterin, 044 722 70 83

Galina Angelova, 044 720 00 21
Bereitgestellt: 22.01.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch