Aktuelle Berichte

Petra Rüdisüli

Ein Meilenstein

Ilona Monz<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-thalwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>512</div><div class='bid' style='display:none;'>5901</div><div class='usr' style='display:none;'>89</div>

Wer hätte gedacht, dass mein Praktikum in Thalwil sozusagen ein Meilenstein auf meinem Weg zur Theologin wird.
Ilona Monz,
Vor über einem Jahr habe ich mich im Rahmen der Pfarrerinnenausbildung um den Praktikumsplatz in Ihrer Gemeinde beworben. Damals ahnte ich nicht, dass diese vier Monate bei mir solch einen prägenden Eindruck hinterlassen würden, sozusagen ein Meilenstein auf meinem Weg zur Theologin bilden würden. Ich werde diese intensive wie auch inspirierende Praktikumszeit hier in Thalwil, wo ich seit 2010 auch zuhause bin, in warmer Erinnerung behalten.

Die vorangegangenen Jahre standen ganz im Licht des Theologiestudiums: vom Altgriechisch über Hebräisch bis zur Kirchengeschichte und darüber hinaus durfte ich viel Neues lernen. Nach all der Theorie stand ich plötzlich Anfang Februar im Festsaal des Zentrums Serata, inmitten von all den vielen Freiwilligen, die das Gemeindeleben so tatkräftig mitgestalten. Es bereitete mir große Freude, ein Teil davon zu sein, den wissenschaftlichen Elfenbeinturm vorübergehend hinter mir zu lassen und mit Ihnen persönlich in Kontakt zu treten und ins Gespräch zu kommen.
Ihre Offenheit, mit der Sie mir alle begegneten und begegnen, erleichterte mir die ersten Schritte sehr, ich fühlte mich von Anfang an herzlich willkommen und wohlwollend aufgenommen in Ihrem Kreis. Aus diesen Begegnungen schöpfe ich auch neue Ideen für meine zukünftige Tätigkeit als Pfarrerin und Seelsorgerin. Ich danke Ihnen für das Vertrauen, das Sie mir entgegenbringen, das ist nicht selbstverständlich und wird von mir sehr geschätzt.

Während der vergangenen Monate gewährten Sie mir an verschiedensten Veranstaltungen Einblick in Ihre Gemeinde. Ich durfte Andachten und Bibelkreise begleiten, Gottesdienste mitgestalten und sogar eine erste Predigt im H2OT-Gottesdienst halten, den Jungen beim kirchlichem Unterstufen-Unterricht begegnen, an Labyrinth-Abenden teilnehmen. Ich erhielt Einblick in die Gemeindeaufgaben an Sitzungen, in den Ablauf von Tauf- und Traugesprächen und wurde betraut mit Seelsorgebegleitungen. Ich erinnere mich sehr gerne an viele Momente; besonders eindrücklich war das Unti4You-Weekend mit einer Gruppe von etwa 45 Kindern.

Mein Praktikum geht Ende Juni offiziell zu Ende; ich freue mich darauf, mich auch danach weiter hier in Thalwil zu engagieren. Bis dahin wünsche ich Ihnen wunderbare Sommertage. Ich freue mich auf die nächste Begegnung.
Herzlich, Ilona Monz
Bereitgestellt: 27.06.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch