Aktuelle Berichte

Petra Rüdisüli

Ökumenische Frauengruppe

Bild nicht vorhanden gross —  Systembild

Die ökumenische FrauengruppeThalwil entstand vor mehr als 20 Jahren und ist ein Spross des jährlich stattfindenden Weltgebetstages. Frauen jeden Alters besuchen die regelmässig stattfindenden Anlässe, pflegen so Gemeinschaft und bilden sich in Glaubens und Lebensthemen weiter.
Elisabeth Korner,


Gottes Grösse und Güte erfahren: zum Beispiel auf gemeinsamen Wanderungen mit spirituellen Impulsen. Dora Müller und Heidi Hard werden uns im August wieder auf ein spirituelles Unterwegssein mitnehmen.

Am Weltgebetstag der Frauen pflegen wir die ökumenische Zusammenarbeit auch mit der Baptistengemeinde. Am 3. März 2018 schliessen wir uns zusammen für die Anliegen der Frauen in Surinam. In vielfältigen Themen des Lebens und des Glaubens lassen wir uns in Vorträgen und Bildungstagen inspirieren.

Was wäre aus der Reformation ohne Zutun der Frauen geworden? 2018 nähern wir uns an zwei Abenden den weiblichen Seiten der Reformation.

Und mit Tanja Haas-Schmitt, Spitalseelsorgerin und Pastoralassistentin, wollen wir an einem Bildungstag «Das Lebenauf den Punkt bringen».

Ein offener und ungezwungener Treffpunkt ist das äusserst beliebte Oasen-Zmorgen, welches von Silvana Schoch und Monique Meyer-Fausch jeweils vorbereitet wird. Es braucht weder An- noch Abmeldung, jede ist jederzeit willkommen und bringt sich mit ihrer Präsenz selber ein.

Das Mitmachen in der ökumenischen Frauengruppe steht allen Frauen offen. Das neue Programm wird anfangs Jahr verschickt. Ansprechpersonen der Frauengruppe sind von der Kath. Kirche Elisabeth Korner und von der Ref. Kirchgemeinde Mette Dünner.

Frauenzeit steht für lobdenk-und begegnungs-zeit und macht diese Gruppe dadurch so wertvoll.
Elisabeth Korner, Pastorale Mitarbeiterin
Bereitgestellt: 26.01.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch