Zwingli-Weekend

Zwingli-Weekend 2017<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-thalwil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>480</div><div class='bid' style='display:none;'>5135</div><div class='usr' style='display:none;'>89</div>

2017 + 2 - 500 = 1519
Monika Deuber,
Mit einer Zeitmaschine könnten wir uns so bequem an den Beginn der Reformation beamen.
Was unmöglich scheint, gelang dem Team des Zwingli-Weekends, sodass die 32 Kinder, 4 JungleiterInnen und das Leiterteam sich am Samstagnachmittag im mittelalterlichen Zürich wiederfanden. Mit 20 Zwingligulden (Spielwährung) ausgerüstet konnten sich die Kinder ins Stadtleben stürzen, Geld verdienen und Geld ausgeben.
Bei Huldrych Zwingli und Anna Reinhart wurde auf spielerische Art das Wissen über die Reformation erweitert, es gab die Schreibstube, die Gassenküche, den Söldnerführer, den Priester mit seinen Ablassbriefen und überall lauerte die Pest. Das berühmte Wurstessen beendete die Zeitreise.
Der Besuch von Zwinglis Geburtshaus, die gottesdienstliche Feier am Sonntag und der Postenlauf halfen, das Gelernte zu vertiefen.
Dazwischen tollten die Kinder bei herrlichem Winterwetter im Schnee. Ob mit oder ohne Tellerschlitten, am Tag oder beim Fackellauf in der Nacht, es war ein Riesenspass.
Monika Deuber, Katechetin
Fotos

Hätten Sie’s gewusst?
• Wo hat Zwingli nicht studiert?
In Paris (F), Basel (P), Wien (R)

• Woher kam Zwinglis Ablehnung des Söldnerwesens (Reisläufer)?
Er war früher selbst Reisläufer (A), er verarztete verletzte Reisläufer (O), er war Feldprediger (R)

• Was war für Zwingli im reformierten Gottesdienst das Wichtigste?
Gemeindegesang (A), Abendmahl (I), Predigt (O)

• An welcher Zürcher Stadtkirche wurde Zwingli Priester?
St. Peter (A), Grossmünster (S), Fraumünster (N)

• Wie viele Altäre gab es vor der Reformation im Grossmünster?
4 (E), 21 (P), 17 (C)

• An welcher Krankheit litt Zwingli 1519?
Pest (H), Masern (I), Cholera (U)

• Wie kann ein Mensch gemäss Zwingli zu Gott kommen?
Durch barmherzige Werke (I), durch den Glauben (A), durch Spenden (P)

• Warum wollte Zwingli die Fastenvorschriften abschaffen?
Die Leute hungerten (P), es seien keine göttlichen Vorschriften (U), er wollte sich nichts vorschreiben lassen (N)

• Was reformierten Zwingli und der Rat in Zürich?
Marktordnung (G), Almosenordnung (E), Verkehrsordnung (T)

• Womit begann in Zürich die Reformation?
Mit einem Wurstessen (R), mit einem Gottesdienst (T), mit dem ersten Kappeler Krieg (N)

Das Lösungswort ist die erste gedruckte Zürcher Bibel, benannt nach der Druckerei. Von dieser Ausgabe existieren noch drei Exemplare. Eines ist im Grossmünster ausgestellt und kann in digitaler Form durchgeblättert werden.

Bereitgestellt: 20.02.2017     Besuche: 11 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch